Ausserordentliche Öffnungszeiten: Mo - Fr / 9 - 12 Uhr +41 (0)56 - 221 68 00
info@rhzreisen.ch

Kunst und Kultur Kataloniens

Kunst und Kultur Kataloniens

Mit Barcelona, Girona, Tarragona und mehr!

Keine andere Region am Mittelmeer ist so reich an Kunst aus allen Epochen: Antike in Tarragona, Romanik & Gotik in Barcelona und Poblet sowie die Moderne mit den katalanischen Zaubermeistern Miró, Dalí & Gaudí: ein furioses Tableau aus 2000 Jahren europäischer Kunstgeschichte mit vielen unbekannten Highlights!

Entdecken Sie ungeahnt schöne Küstenlandschaften an der Costa Daurada und farbverrückte Wandmalerei der Romanik in Barcelona, wo die Sagrada Familia wieder ein faszinierendes Stück weitergewachsen ist und Michel Hubli Ihnen sein Barcelona zeigen wird! Durch die stillen Gassen von Girona weht ein Hauch jüdischen Mittelalters, während Figueres, Cadaqués und Port Lligat die surrealistische Bühne Salvadors Dalís bilden: Hier wie überall in Katalonien spürt man den kreativen Eigensinn und das vitale Lebensmotto der Katalanen „Seny i Rauxa“: kühle Vernunft und helle Begeisterung!

Reiseprogramm

1. Tag (Sa): Anreise zur Wilden Küste

Linienflug nach Barcelona und Busfahrt nach Port de la Selva an der Costa Brava; das weisse Städtchen an schöner Bucht hat sich etwas von Ursprünglichkeit und Betrieb eines mediterranen Fischerdorfes erhalten. 3 Übernachtungen in Port de la Selva

2. Tag (So): Das Romanische Adlernest und Antike am Strand

Besuch des frühromanischen Bergklosters von Sant Pere de Rodes hoch über der Costa Brava: Hier wirkte eine der mittelalterlichen Kulturschmieden Kataloniens! Später spazieren wir durch die Ruinen der antiken Handelsstadt Empúries und an Pinien und Meeresstrand entlang zum entzückenden Weiler von Sant Mar, wo wir einen Kaffee tallat geniessen.

3. Tag (Mo): Dalí, Gala und das surrealistische Bilderbuchdorf

In Figueres erleben wir das labyrinthische Teatre-Museu Salvador Dalí und in Cadaqués die Herzensheimat des exzentrischen Meisters. Ganz nah, im Hafen von Port Lligat, durchschreiten wir das wie organisch gewachsene Atelier und Wohnhaus von Salvador und Gala Dalí - wie nah kommt man hier ihrem übersprühenden Lebensgeist!

4. Tag (Di): Der unglaubliche Teppich und die Metropole am Meer

Girona ist eine Schatztruhe der Romanik: Kathedrale, Kreuzgang und ein Schöpfungsteppich ausser Rand und Band entfachen eine Zauberwelt im Auge des Betrachters. In Barcelona angekommen widmen wir uns der „Kathedrale des Meeres“ Santa Maria del Mar und schauen uns nebenan Picassos Jugendwerk an. 3 Übernachtungen in Barcelona

5. Tag (Mi): Rausch der Romanik und Michel Hublis Barcelona

Die Romanische Abteilung des Katalanischen Nationalmuseums überwältigt mit rührend schönen Marienfiguren und monumental farbverrückten Wandmalereien - hat Picasso hier abgeguckt? Am Nachmittag nimmt uns Michel Hubli, der hier zwanzig Jahre lang zuhause war, auf einen Bummel durch sein Barcelona mit.

6. Tag (Do): Der katalanische Malerpoet und Zeit für uns

Die Fundació Joan Miró auf dem Montjuïc zeigt uns eindrucksvoll, wie der katalanischste aller Künstler seinen Weg zur Unverwechselbarkeit fand. Über die lebhafte Rambla de Raval erreichen wir mit Sant Pau del Camp ein Kleinod katalanischer Romanik, darin Stille und Anmut. Der weitere Nachmittag steht frei zum Bummeln durch das Gotische Viertel oder für den Besuch der Sagrada Familia, Gaudís Meisterwerk aus Präzision und Fantasie.

7. Tag (Fr): Wer kennt Terrassa, Olérdola und Altafulla?

Das einzigartige Ensemble frühmittelalterlicher Sakralbauten in Terrassa (UNESCO-Weltkulturerbe) führt uns zurück in die Zeit der Westgoten und Araber in Katalonien: Wer von ihnen erfand eigentlich den Hufeisenbogen? Im hoch über grillenzirpender Karstlandschaft gelegenen Olérdola erwartet uns ein tausend Jahre altes Kirchlein, so ergreifend schlicht in allem. Und dann: Endlich wieder am Meer! 3 Übernachtungen in Altafulla Mar

8. Tag (Sa): Der Geist Tarracos und die Füsse im Sand

Tarragona war Kaiser Hadrians Lieblingsstadt: Amphitheater, Altstadt und ein unwirklich schöner Aquädukt im Pinienwald lassen erahnen warum. Nahebei zeigt uns das alte römische Anwesen von Centcelles, wie überragend viel ganz wenig sein kann! Wunderschöne Spaziergänge in Altafulla: durch die Altstadt und am Strand entlang zum Schloss von Tamarit.

9. Tag (So): Von der Ästhetik kunstliebender Klosterbrüder

Im bergigen Hinterland von Tarragona warten die grossartig erhaltenen frühgotischen Zisterzienserklöster von Santes Creus und Poblet mit der puristischen Pracht schnörkellos schöner Sakralarchitektur auf. Und überall drumherum: Wein, Weizen und Oliven: Seit Jahrtausendenen gewachsene mediterrane Landschaft - wie wäre es da mit einem prickelnden Cava zum Apéro?

10. Tag (Mo): Adéu - Abschied von Katalonien

Geruhsamer Start in den Tag - vielleicht noch ein Spaziergang an der hübschen Uferpromenade von Altafulla Mar? Mittags Fahrt nach Barcelona und Rückflug nach Zürich.

Leistungen

  • Flug Zürich – Barcelona – Zürich
  • Fahrten in bequemem Bus
  • alle Eintritte, Führungen und Besichtigungen
  • Ausgesuchtes Mittelklasshotel
  • 6 Hauptmahlzeiten
  • Klimaneutral durch CO2-Kompensation

Preise

ab / bis Zürich

Einzelzimmerzuschlag

Mindest-Teilnehmerzahl: 14, maximal 25

Fr.

Fr.

3450.–

610.–

konzept & Leitung:

Stephan Sievers

Spätantike, Mittelalter und Moderne: Aus diesem thematischen Spannungsbogen schöpft der Kunst-historiker und Fotokünstler Stephan Sievers Leidenschaft und Energie für Studienreisen, die das unmittelbare Erleben von Werk und Welt in den Mittelpunkt stellen. Präzises Hinsehen, philosophisches Erwägen, historisches Vernetzen und dann irgendwann: En Guete und Zum Wohl!

10 Reisetage

11.09. - 20.09.2021 (Samstag bis Montag)

rhz reisen
Schwimmbadstrasse 1
5210 Windisch
+41 (0)56 - 221 68 00 info@rhzreisen.ch
Ausserordentliche Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
9 - 12 Uhr
AGB  /  Impressum  /  Sitemap  /  © 2019 rhz reisen  |  Webdesign by tourdata.ch