Öffnungszeiten: Mo - Fr / 9 - 12 und 13 - 17 Uhr +41 (0)56 - 221 68 00
info@rhzreisen.ch

Im Zeichen der Appia Antica

Roms grosszügige und stimmungsvolle Parkanlagen laden ein zu entspannten Wanderungen im abgewogenen Kontrast zum Erleben antiker und mittelalterlicher Kunst-Highlights. Oft erlebt man beides auf einmal, wie etwa auf der geschichts- trächtigen und zugleich idyllischen Via Appia Antica oder im Park der Aquädukte am Rande der Stadt.

Gar nicht weit von Rom lassen sich mit Tivoli, Palestrina, dem Nemi-See, Ostia Antica und Bracciano Orte von grosser Strahlkraft erleben, die, stets eingebettet in anmutige Naturlandschaft, zum Laufen verlocken und zugleich den Geist in Bewegung halten mit ihren Tempeln, Palästen oder Meisterwerken der Ingenieursbaukunst.

im zeichen der appia antica

Kunst und mussevolle Wanderungen in Rom und Latium

Reiseprogramm

1. Tag (Fr): Aventin - Ankunft!

Zugfahrt nach Rom, wo wir am Nachmittag ankommen. Nach dem Hotelbezug erkunden wir mit dem Aventino den anmutigsten Hügel Roms und erleben dabei mit Santa Sabina die schönste spätantike Basilika der Ewigen Stadt. Im Park nebenan führt das klassische Tiber-Panorama den Blick bis zum Petersdom. Gemeinsames Abendessen in einem lokalen Restaurant. 9 Nächte im bewährten Hotel Villa San Pio in Rom.

2. Tag (Sa): Luxusberg

Vom Hotel geht’s am Morgen zu Fuss zu den feinsten Adressen des antiken Roms: Wir schweifen über das aussichtsreiche Ruinengelände des Palatins und denken an den Sinnspruch «sic transit gloria mundi»; schliesslich der unvergleichliche Blick von hier oben auf das Forum Romanum! Am Nachmittag wandern wir durch den naturschönen Park der Villa Ada und widmen uns schliesslich im spätantiken Zentralbau von Santa Costanza der spannenden Frage nach dem perfekten Raumerlebnis.

3. Tag, (So): Diesseits und jenseits des Tibers

Mit der S-Bahn erreichen wir das opulente Ausgrabungsgelände von Ostia Antica: Prachtbauten und viel nachvollziehbares Alltagsgeschehen geben uns einen lebhaften Eindruck vom Treiben und Handeln in der einstigen Hafenmetropole. Zurück in Rom entdecken wir am Nachmittag «die andere Seite», das volkstümliche Viertel Trastevere mit der strahlenden Basilika von Santa Maria im Zentrum.

4. Tag, (Mo): Marmor, Bronze und die Abendsonne

In den grosszügigen Ausstellungsräumen der Kapitolinischen Museen findet sich die Créme de la Créme antikrömischer Plastik: Marc Aurels Reiterstatue, die Kapitolinische Venus sowie der Dornauszieher fordern unsere ästhetische Analyse! Am Nachmittag lassen wir auf einem epischen Spaziergang im Park der Aquädukte die Seele baumeln und fühlen uns ein bisschen wie Goethe in der Campagna.

5. Tag (Di): Caligula und der Kratersee

Von den Romantikern besungen erstrecken sich die anmutigen Colli Albani gleich südöstlich von Rom: Vom Bergnest Nemi aus wandern wir abwärts zum gleichnamigen Vulkansee, an dessen Ufer sich museal das Drama um Caligulas Luxusschiffe nacherleben lässt. In Palestrina spazieren wir durch die Ruinen des Fortuna-Heiligtums und stehen plötzlich sehenden Auges am Ufer des Nils. Gemeinsames Mittagessen unterwegs.

6. Tag (Mi): Die Strasse der Strassen

Das vielleicht schönste «Freilichtmuseum» der Welt: die Via Appia Antica! Wir spazieren auf dem autofreien Teil der einstmals wichtigsten Strasse des römischen Reiches: Pinien, Nymphäen, Memorialbauten und überall Grün und erbauliche Melancholie. Zurück in der Metropole besuchen wir am Nachmittag das Museo Nazionale Romano mit grandiosen Beispielen antikrömischer Wandmalerei. Wer mag, kommt dann noch mit ins Museo delle Terme di Diocleziano gleich gegenüber. Gemeinsames Mittagessen unterwegs.

7. Tag (Do): Palaststadt im Olivenhain

Nahe Tivoli liess Hadrian im 2. Jh. die grösste römische Palastanlage aller Zeiten errichten: Heute ist die Villa Adriana zugleich grüner Musseort und spektakulärer Schauplatz kaiserlicher Architekturphantasien im beständigen Schreiten und Staunen. Am Nachmittag erkunden wir in Tivoli wandernd die grandiose Schlucht der Villa Gregoriana mit römischen Tempeln, Wasserfällen und viel, viel Grün! Gemeinsames Mittagessen.

8. Tag (Fr): Der unbekannte Osten und Was Ihr wollt

Am Morgen entdecken wir antike «Geheimtips» im Osten der Stadt, mit dabei: Tempel der Minerva Medica, das Grabmal des Bäckermeisters Eurysaces, die Katakomben von Pietro und Marcellino sowie das Mausoloeum der Kaisermutter Helena. Nach einem gemeinsamen Mittagessen steht der Nachmittag zur Verfügung für eigene Pläne in Rom.

9. Tag (Sa): Der unendliche Blick

Fahrt mit dem Zug nordwärts nach Bracciano am Kratersee. Von den Aussichtspunkten im prächtigen Fürstenschloss schweifen die Blicke nimmersatt über Himmel und See und in der quirligen Altstadt entfaltet sich italianità pur: Wo ist der Mittagstisch? Zurück in Rom besuchen wir das surreal anmutende Antikenmuseum der Centrale Montemartini. Abschiedsabendessen in einer guten Trattoria.

10. Tag (So): Arrividerci Roma!

Am Vormittag bleibt noch Zeit für den Besuch des imposanten Neubaus der «spätantiken» Basilika San Paolo fuori le Mura! Am Frühen Nachmittag Zugfahrt zurück in die Schweiz, wo wir am Abend ankommen.

Leistungen

  • Zugfahrt in 1. Klasse Zürich – Rom – Zürich via Mailand, Basis Halbtax
  • Fahrten in Bus und öffentlichen Verkehrsmitteln
  • alle Eintritte, Führungen und Besichtigungen
  • Ausgesuchtes Mittelklasshotel, 8 Hauptmahlzeiten
  • Klimaneutral durch CO2-Kompensation

Preise

ab / bis Zürich

Einzelzimmerzuschlag

Mindest-Teilnehmerzahl: 12, maximal 18

Fr.

Fr.

2960.–

280.–

konzept & Leitung:

Stephan Sievers

Spätantike, Mittelalter und Moderne: Aus diesem thematischen Spannungsbogen schöpft der Kunst-historiker und Fotokünstler Stephan Sievers Leidenschaft und Energie für Studienreisen, die das unmittelbare Erleben von Werk und Welt in den Mittelpunkt stellen. Präzises Hinsehen, philosophisches Erwägen, historisches Vernetzen und dann irgendwann: En Guete und Zum Wohl!

10 Reisetage

17.03. - 26.03.2023 (Freitag bis Sonntag)

hinweis

Diese Reise beinhaltet mehrere gemütliche Wanderungen von 2-4 Stunden. Eine entsprechende Kondition und Ausdauer sind Voraussetzung für die Teilnahme.

rhz reisen
Schwimmbadstrasse 1
5210 Windisch
+41 (0)56 - 221 68 00 info@rhzreisen.ch
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
9 - 12 und 13 - 17 Uhr
AGB  /  Impressum  /  Sitemap  /  © 2019 rhz reisen  |  Webdesign by tourdata.ch