Öffnungszeiten: Mo - Fr / 9 - 12 und 13 - 17 Uhr +41 (0)56 - 221 68 00
info@rhzreisen.ch

Weltkunst in den Niederlanden

weltkunst in den niederlanden

Vom Goldenen Zeitalter bis zum 21. Jahrhundert

Die Leitsterne der niederländischen Malerei, wie Breughel, Rembrandt, Hals, Vermeer, van Gogh und Mondrian, sind der Schwerpunkt unserer Reise durch die reiche Museumslandschaft der Niederlande. Nirgends sonst sind die Werke des «Goldenen Zeitalters» vollständiger und auf höherem Niveau präsent als im Land ihrer Entstehung. Wir verschaffen uns einen Überblick über die Entwicklungslinien der niederländischen Kunst vom 16. bis ins 21. Jahrhundert. Während einem Atelierbesuch bei einer Künstlerin und einem Gespräch mit einem Museumsdirektor erhalten wir zudem Einblick in die aktuelle Kunstszene des Landes.

Reiseprogramm

1. Tag (Do): Welkom in Nederland

Flug nach Amsterdam und Fahrt nach Utrecht. Während einem ersten Rundgang entdecken wir Grachten, prunkvolle Bürgerhäuser und den Dom. Im Centraal Museum lernen wir die Utrechter Schule kennen und im Rietveld-Schröder-Haus begegnen wir einem Hauptmeister der niederländischen De Stijl-Bewegung. 2 Übernachtungen in Utrecht.

2. Tag (Fr): Das Kröller-Müller Museum

Der ganze Tag ist einer der weltweit wichtigsten Kunstsammlungen gewidmet. Alleine van Gogh ist mit 87 Werken vertreten. Diese werden kontextualisiert mit den Impressionisten, seinen Weggefährten und den Pionieren der Moderne wie Courbet, Manet, Gaugin, Picasso und Mondrian - einfach atemberaubend! Ein neuer Schwerpunkt bildet zudem der riesige Skulpturenpark.

3. Tag (Sa): Motive des frühen van Gogh

Wir fahren nach Nuenen und besuchen Originalschauplätze von Vincent van Goghs früher Malerei. Weiterreise nach Rotterdam, das wir während einer Hafenrundfahrt kennenlernen. Anschliessend begegnen wir im Museum Boijmans van Beuningen Pieter Breughel dem Älteren. Nach einem Besuch in der Kunsthalle Weiterfahrt nach Den Haag.
2 Übernachtungen in Den Haag.

4. Tag (So): Das «Goldene Zeitalter» und Mondrian

Im Mauritshuis widmen wir uns den Hauptmeistern des Goldenen Zeitalters. Kern des Museums bildet die Sammlung Prinz Wilhelm V., dessen Sohn sie dem niederländischen Staat vermachte. Wir begegnen einer wahren Perlenkette erstklassiger Meisterwerke von Rogier van der Weyden, Hans Holbein d. J., Vermeer, Rembrandt und anderen. Das Kunstmuseum beherbergt eine einzigartige Mondrian-Sammlung anhand derer wir die Entwicklung dieses Pioniers der Moderne vom Impressionismus zu einem axiomatischen Konstruktivismus verfolgen. Aber auch das Gebäude ist ein Erlebnis; Hendrik Berlage erbaute ein Schlüsselwerk der niederländischen Baukunst.

5. Tag (Mo): Leiden, Delft und Amsterdam

Leiden, die Geburtsstadt Rembrandts, ist bekannt für ihre zauberhafte Altstadt, die wir auf einem Rundgang kennenlernen. Ein kurzer Besuch im Spinoza-Haus macht uns mit dem berühmten Philosophen bekannt. In Delft konzentrieren wir uns auf das Prunkgrab von Wilhelm von Oranien in der Nieuwe Kerk. In Amsterdam schliesslich holt uns die Gegenwart ein; im Stedelijk Museum, eines der weltweit interessantesten Häuser zur Kunst des letzten Jahrhunderts, haben wir nach dem Besuch der Sammlung Gelegenheit, unsere Eindrücke mit einem Vertreter der Museumsleitung zu diskutieren. 3 Übernachtungen in Amsterdam.

6. Tag (Di): Das van Gogh Museum

Das van Gogh Museum, ein grossartiger Höhepunkt unserer Reise, bietet uns Gelegenheit, uns mit allen Entwicklungsstufen des grossen Künstlers vertraut zu machen. Wir lassen uns Zeit, die Einzigartigkeit van Goghs durch didaktische Vergleiche zu ermitteln. Anschliessend besuchen wir in entspanntem Rahmen all das, was man von einem Amsterdam-Besuch erwartet.

7. Tag (Mi): Schlüsselwerke des Rijksmuseums

Das Rijksmuseum braucht einen Vergleich mit dem Louvre oder dem MET nicht zu scheuen. Wir konzentrieren uns auf die Schlüsselwerke, die uns einerseits über die niederländische Geschichte orientieren, andererseits mit den Höhepunkten des Goldenen Zeitalters vertraut machen. Zum Abschluss des Tages besuchen wir das Anne-Frank-Haus und werden anschliessend im Atelier einer Malerin erwartet.

8. Tag (Do): Ein Bogen nach Zürich

Frau Ann Demeester, die Direktorin des Frans-Hals -Museums, wird demnächst die Leitung des Zürcher Kunsthauses übernehmen. Ihren Umgang mit Kunst lernen wir im Frans-Hals-Museum in Haarlem kennen. Die St.-Bavo oder Grote Kerk kennen wir bereits von den Gemälden Salomon Ruisdaels. Wir besuchen sie als besinnliches Ende unserer grossen Niederlande-Reise. Am Nachmittag Rückflug nach Zürich.

Konzept & Leitung:

Dr. Matthias Frehner

Dr. Matthias Frehner ist Kunsthistoriker, er war Direktor des Kunstmuseums Bern, zuvor war er Kunstredaktor bei der NZZ und Kurator der Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz» in Winterthur. Er ist ein Kenner der niederländischen Kunst und der Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts und heute als freier Kurator, Autor und Dozent tätig.

8 Reisetage

16.06. - 23.06.2022 (Donnerstag bis Donnerstag)

04.08. - 11.08.2022 (Donnerstag bis Donnerstag)

Preise

ab / bis Zürich

Einzelzimmerzuschlag

Mindest-Teilnehmerzahl: 12, maximal 20

Fr.

Fr.

3580.–

640.–

Leistungen

  • Flug Zürich – Amsterdam – Zürich
  • Bequemer Reisebus
  • Alle Führungen, Eintritte und Besichtigungen
  • Ausgesuchte 4*-Hotels, 7 Hauptmahlzeiten
  • Klimaneutral durch CO2-Kompensation
rhz reisen
Schwimmbadstrasse 1
5210 Windisch
+41 (0)56 - 221 68 00 info@rhzreisen.ch
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
9 - 12 und 13 - 17 Uhr
AGB  /  Impressum  /  Sitemap  /  © 2019 rhz reisen  |  Webdesign by tourdata.ch