Am anderen Ende der Welt

am anderen ende der welt

Entdeckungsreise durch Neuseeland und Samoa

Reiseprogramm

1. – 2. Tag (Fr – Sa): Der Botanische Garten Singapurs

Flug von Zürich nach Singapur, wo wir am nächsten Morgen ankommen und uns erst mal ausruhen. Am Nachmittag spazieren wir durch den herrlichen Botanischen Garten mit seiner Orchideensammlung.
1 Übernachtung in Singapur.

3. Tag (So): Ans andere Ende der Welt

Am Morgen fliegen wir nach Auckland weiter, wo wir am Abend landen. 3 Übernachtungen in Auckland.

4. Tag (Mo): Charmante Insel Waiheke

Wir lassen uns mit einem geruhsamen Auftakt zu unserer Reise Zeit für die Akklimatisation. Eine Fähre bringt uns zur Insel Waiheke. Wir lassen die idyllische Landschaft mit Stränden, Olivenhainen und Weinbergen auf uns wirken. Natürlich darf eine Degustation der lokalen Produkte nicht fehlen. Zurück in Auckland werden wir zum Abendessen im Sky-Tower erwartet, mit einmaliger Aussicht auf die Stadt.

5. Tag (Di): Kultureller Streifzug durch Auckland

Am Vormittag lernen wir Auckland aus einer besonderen Perspektive kennen. Ein lokaler Maori-Guide zeigt uns seine Stadt und führt uns auch in die Geschichte seines Volkes ein. Nach dem Mittagessen lernen wir im Maritime Museum bei einer Besichtigung hinter den Kulissen die Geschichte der lokalen Seefahrt kennen.

6. Tag (Mi): Die Ruakuri-Höhle und Rotorua

Wir verlassen Auckland und fahren nach Waitomo, wo uns der Besuch der Ruakuri-Höhle erwartet. Einmalig beleuchtete Kalkformationen und Maori-Legenden machen den Reiz der Höhle aus. Weiterfahrt nach Rotorua. 2 Übernachtungen in Rotorua.

7. Tag (Do): Geysire und zu Gast bei Maoris

Wir fahren ins Whakarewarewa-Tal, wo wir den berühmten Pohutu Geysir besuchen, dessen Fontäne bis zu 30 Meter Höhe erreicht. Anschliessend werden wir auf einer Farm erwartet, wo uns das Scheren der Schafe und die Arbeit der Schäferhunde vorgeführt werden. Schliesslich sind wir in einem traditionellen «Marae», der traditionellen Begegnungsstätte der Maoris, zu Gast, um mehr über die Geschichte und Mythologie der Maoris zu erfahren. Die traditionelle Begrüssungszeremonie, Tanzaufführungen und die Zubereitung eines «Hangi», bei dem das Fleisch in einer Erdgrube gegart wird, erwarten uns – ein einmaliges Erlebnis!

8. Tag (Fr): Taupo-See und Tongariro-Nationalpark

Bevor wir Rotorua verlassen, besuchen wir noch das jüngste geothermische Ökosystem der Welt im Waimangu-Tal. Wir reisen zum Taupo-See weiter, wo wir während einer Bootsfahrt Felszeichnungnen der Maoris sehen können. Nach Ankunft im Tongariro-Nationalpark unternehmen wir eine gemütliche Wanderung durch die Vulkanlandschaft mit ihren eindrücklichen Gipfeln und grün leuchtenden Seen.
1 Übernachtung im Tongariro-Nationalpark.

9. Tag (Sa): In die Hauptstadt Wellington

Morgens Weiterreise nach Wellington. Hier werden wir zu einem ganz besonderen Besuch im «Te Papa» Nationalmuseum erwartet. Wir lernen nicht nur die Exponate in den Ausstellungsräumen kennen, sondern werden auch durch das Depot des Museums geführt, in dem 80 % der Kunstwerke aufbewahrt werden und normalerweise nicht zugänglich sind.
2 Übernachtungen in Wellington.

10. Tag (So): Wellington in Eigenregie

Der ganze Tag steht für individuelle Besichtigungen in der Hauptstadt vom zentral gelegenen Hotel aus zur Verfügung.

11. Tag (Mo): Auf die Südinsel

Eine Fahrt mit der Fähre über die Cook Strait bringt uns nach Picton, auf Neuseelands Südinsel. Hier besteigen wir den «Coastal Pacific Train», der uns durch einmalige Landschaften nach Christchurch bringt. Ankunft am Abend. 1 Übernachtung in Christchurch.

12. Tag (Di): Zum heiligen Berg der Maoris

Weiterreise über Ashburton und Geraldine ans Ufer des türkis schimmernden und von blühenden Lupinen umrandeten Lake Tekapo, wo wir die Kirche des guten Schäfers besuchen und zum Mittagessen erwartet werden. Auf unserer Weiterfahrt werden wir schon von Weitem den schneebedeckten Gipfel des Mount Cook sehen, der von den Maoris Aoraki genannt wird und als heilig gilt. 1 Übernachtung am Fusse des Mount Cook.

13. Tag (Mi): Neuseelands Weine

Entlang dem Lake Pukaki fahren wir über den Lidnis-Pass in eines der bekanntesten Weinanbaugebiete Neuseelands. Wir werden auf einem Weingut zu einer Führung durch den Keller erwartet, während der natürlich eine Degustation nicht fehlen darf. Am Nachmittag erreichen wir Queenstown. Mit einer Gondel fahren wir zum Abendessen mit eindrücklicher Aussicht über Queenstown und die spektakuläre Landschaft. 4 Übernachtungen in Queenstown.

14. Tag (Do): Der Lake-District

Wir lernen Queenstown und die Umgebung kennen. Unter anderem bringt uns ein Ausflug in die Goldgräberstadt Arrowtown und im Lakes District Museum erfahren wir mehr zur Geschichte der Region. Per Boot erreichen wir das Südufer des Wakatipu-Sees, wo wir auf einer Farm zu einem Gourmet-BBQ erwartet werden.

15. Tag (Fr): Spektakulärer Milford-Sound

Ein Tagesausflug bringt uns über den Fiordland-Nationalpark zum Milford-Sound. Auf der Fahrt können wir mit etwas Glück die verspielten Keas beobachten. Wir geniessen die spektakuläre Landschaft des von steilen Bergen gesäumten Fjords während einer Bootsfahrt. Bei guter Witterung Rückflug im Helikopter.

16. Tag (Sa): Zeit für Entdeckungen

Der Tag steht Ihnen für Spaziergänge und Entdeckungen in der spektakulären Landschaft nach Lust und Laune zur freien Verfügung.

17. Tag (So): Zum Franz-Josef Gletscher

Unsere Weiterreise bringt uns erst zum Lake Wanaka, bevor wir die Neuseeländischen Alpen überqueren und in Haast die Westküste erreichen. Durch eine spektakuläre Fjordlandschaft führt unsere Reise am Fox-Gletscher vorbei zum Franz-Josef Gletscher, der nach dem österreichischen Kaiser benannt ist.
1 Übernachtung.

18. Tag (Mo): Der Trans-Alpine Express

Der Küste entlang führt unsere Weiterreise über Hokitika nach Greymouth, wo wir den Trans-Alpine Express besteigen. Die gemütliche Zugfahrt durch eine spektakuläre Landschaft bringt uns nach Christchurch. 2 Übernachtungen in Christchurch.

19. Tag (Di): Kontraste in Christchurch

Kaum eine Stadt Neuseelands hat eine so englische Atmosphäre bewahrt wie Christchurch. Immer wieder durch schwere Erdbeben zerstört, besticht die Stadt heute aus einem spannenden Kontrast von Alt und Neu. Am Vormittag lernen wir die Stadt während einer Rundfahrt kennen und haben am Nachmittag noch Zeit für weitere Besichtigungen und Einkäufe in Eigenregie.

20. Tag (Mi): Samoa – Geburtsort Polynesiens

Morgens Flug über Auckland nach Samoa. Landung in Apia gegen Abend. 1 Übernachtung in Apia.

21. Tag (Do): Zur Insel Savai'i

Der Morgen steht zum Ausruhen oder für einen ersten Spaziergang durch Apia zur Verfügung. Gegen Mittag Fahrt zum Hafen und per Fähre nach Salelologa auf der Insel Savai'i. Hier beziehen wir unser Hotel direkt am Strand und haben Zeit für einen ersten Sprung ins blaue Wasser Polynesiens. 2 Übernachtungen.

22. Tag (Fr): Naturwunder Polynesien

Unsere Erkundung der dünnbesiedelten Insel Savai'i bringt uns die ursprüngliche Seite Polynesiens näher. Eine Fahrt durch die abwechslungsreiche Landschaft, immer den höchsten Berg Samoas, den 1858m hohen Silisili im Blickfeld, führt uns zu einsamen Südseestränden, schroffen Lavafeldern und zu den spektakulären Alofaaga Blowholes. Beim Afu Au Wasserfall, der sich in ein mit glasklarem Wasser gefüllten Becken ergiesst, ist die Südseeidylle perfekt!

23. Tag (Sa): Zurück auf die Insel Upolu

Am Morgen bringt uns die Fähre zurück auf die Insel Upolu, wo wir unser Hotelzimmer an der Südküste beziehen. Der Nachmittag steht für einen Strandspaziergang unter Kokospalmen und das blaue Wasser der Südsee zur Verfügung. 3 Übernachtungen.

24. Tag (So): Apia – Samoas Hauptstadt

Am Vormittag besuchen wir den Fischmarkt und den alten Apia Market, wo heute Kunsthandwerk angeboten wird. Die Mulivai Kathedrale, mit ihren wuchtigen Türmen, ist das Wahrzeichen der Stadt. Schliesslich besuchen wir die Villa Vailima, wo R. L. Stevenson gelebt hat und heute ein Museum eingerichtet ist.

25. Tag (Mo): Vielfältige Insel Upolu

Ein ganzer Tag ist der Erkundung von Upolu gewidmet. Bei den Togitogiga Falls war das Schwimmen einst den samoanischen Kriegern vorbehalten und der Lalomanu Strand gilt als einer der schönsten der Welt! Durch pittoreske Dörfer und tropische Vegetation fahren wir auf den Le Mafa Pass, wo sich uns eine einmalige Aussicht auf die Insel und den Südpazifik bietet.

26. Tag (Di): Abschied von Polynesien

Am Morgen bleibt uns Zeit für einen letzten Sprung ins Meer, bevor wir nach Auckland fliegen. Ankunft gegen Abend und 1 Übernachtung in Auckland.

27. – 28. Tag (Mi – Do) Heimreise

Gegen MIttag bringt uns ein Flug über Singapur zurück nach Zürich, wo wir am nächsten Morgen landen.

Einmal im Leben ans andere Ende der Welt! Unsere umfassende Reise führt durch die schönsten Landschaften und Städte Neuseelands. Ein Schwerpunkt unserer Reise ist die Kultur der Maoris. Ein Maori-Reiseleiter führt uns durch Auckland, wir sind bei einem traditionellen Essen zu Gast und entdecken die Kunstschätze der Maoris im Nationalmuseum bei einer Führung durch das Depot, wo 80 % der Sammlung eingelagert sind.

Entspannter Abschluss der Reise ist ein Aufenthalt in der Inselwelt Samoas – die Wiege Polynesiens. Idyllische Wasserfälle, langgezogene Strände, Lavafelder und Berge bestimmen die Landschaft der Inseln, die touristisch noch wenig erschlossen sind und als eine der ursprünglichsten Destinationen Polynesiens gelten. Natürlich kommen wir auch hier in Kontakt mit der freundlichen, zurückhaltenden aber herzlichen Bevölkerung.

Leistungen

  • Linienflug Zürich – Singapur – Auckland, Christchurch – Apia – Auckland – Zürich
  • Fähren und Bootsfahrten gemäss Programm
  • Zugfahrten Picton – Christchurch und Greymouth – Christchurch
  • Bequemer Bus, alle Eintritte und Besichtigungen
  • Hotels der oberen Mittelklasse
  • 21 Hauptmahlzeiten
  • Klimaneutral durch CO2-Kompensation

konzept & Leitung:

Vreni Krebs

Neuseeland und Polynesien hat Vreni Krebs während verschiedener Reisen kennen und lieben gelernt. Die einmaligen Landschaften Neuseelands und die Ursprünglichkeit und freundlichen Bewohner Samoas machen für sie den Reiz dieser Reise aus. Besonderen Wert legt sie auf Begegnungen mit der lokalen Bevölkerung, an denen sie auch ihre Reisegäste teilhaben lassen möchte.

28 Reisetage

19.11. - 16.12.2021 (Freitag bis Donnerstag)

preise

ab / bis Zürich

Einzelzimmerzuschlag

Mindest-Teilnehmerzahl: 12, maximal 25

Fr.

Fr.

17900.–

3690.–

rhz reisen
Badstrasse 31
Postfach
5400 Baden
+41 (0)56 - 221 68 00 info@rhzreisen.ch
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
9 - 17 Uhr
AGB  /  Impressum  /  Sitemap  /  © 2019 rhz reisen  |  Webdesign by tourdata.ch