Neujahr im Engadin

neujahr im engadin

Jahreswechsel mit Giacometti, Segantini und Kirchner

Silvester im Engadin: Winterträume in Schneelandschaften mit Bergkulissen, dazu erstklassige Kunstgenüsse mit Giacometti, Kirchner, Segantini, originelle Architektur von jetzt und einst, verbunden mit ausgewählter Kulinarik... Wir finden, das klingt ausgesprochen verlockend und haben eine spannende Kulturreise geplant.

Reiseprogramm

1. Tag (Di): Via Kunstmuseum Chur ins Engadin

Das Bündner Kunstmuseum in Chur ist ein grossartiger Auftakt zur Reise. Hier erhalten wir einen Überblick zu den in Graubünden tätigen Künstlern, darunter Giacometti, Kirchner, Segantini. Nach einem gemeinsamen Mittagessen geht die Fahrt über den Julier nach St. Moritz zu unserem Hotel. Gemeinsames Abendessen. 5 Übernachtungen in St. Moritz.

2. Tag (Mi): Szenische Fahrt durch das Bergell: Stampa – Soglio – Maloja

In Stampa widmen wir uns der Künstlerfamilie Giacometti mit Besuch des Museums und des Ateliers, das speziell für uns geöffnet wird. In Soglio mit dem legendären Palazzo Salis unternehmen wir Erkundungen zu Segantini. Auf dem Rückweg machen wir einen kurzen Halt im Maloja, wo Segantini lebte. Abendessen im Hotel.

3. Tag (Do): Segantini in St. Moritz

Der Vormittag ist dem Besuch des Segantini Museums in St. Moritz gewidmet, wo uns eine Sonderführung erwartet. An diesem einzigartigen Ort lernen wir Hauptwerke und künstlerische Prinzipien Giovanni Segantinis kennen. Zeit für eigene Erkundungen im Museum, danach Freizeit in St. Moritz. Am Abend werden wir zum Silvesteressen im Hotel erwartet.

4. Tag (Fr): Kirchner in Davos

Eine eindrückliche Fahrt durch die Winterlandschaft führt uns nach Davos. Nach einem gemeinsamen Mittagessen beschäftigen wir uns mit dem bedeutenden Ernst Ludwig Kirchner, der ja «da oben» lebte, in «seinem» dortigen Museum mit der weltweit einzigartigen Sammlung, in der Werke aller Schaffensperioden des Künstlers vertreten sind. Rückfahrt nach St. Moritz, wo noch Zeit für einen Winterspaziergang oder Entspannung im Spa unweit des Hotels bleibt.

5. Tag (Sa): Not Vital & Giacometti im Unterengadin

Vormittags erkunden wir mit Schloss Tarasp eine der legendären mittelalterlichen Burgen Graubündens und begegnen dem enigmatischen Werk des Künstlers Not Vital. Nach gemeinsamem Mittagessen mit lokalen Spezialitäten bei Hatecke, wo wir auch Interessantes über die Herstellung des wohl feinsten Bündnerfleisches erfahren, geht es ins Giacometti Museum in Sent. Das kleine aber feine Museum umfasst eine bedeutende Sammlung von Lithografien und Radierungen des grossen Bergeller Künstlers. Abendessen im Hotel.

6. Tag (So): A revair e bun onn nov!

Am Vormittag verabschieden wir uns von der winterlichen Idylle Graubündens... Heimfahrt nach Zürich, wo wir am Nachmittag ankommen.

Dr. Daniel Kletke schrieb seine Dissertation über einen mittelalterlichen Kreuzgang in Südfrankreich und wohnte 15 Jahre lang in New York, wo er als Kurator am Metropolitan Museum arbeitete. Heute lebt er in Berlin und ist als Journalist, Buchautor sowie für private Sammler – z.B. das Giovanni Segantini-Archiv – tätig. Selber ein Reiseenthusiast, leitet er seit langem Studienreisen in Europa und Nordamerika.

konzept & Leitung:

Dr. Daniel Kletke

6 Reisetage

29.12.2020 - 03.01.2021 (Dienstag bis Sonntag)

Preise

ab / bis Zürich

Zuschlag Einzelzimmer

Mindest-Teilnehmerzahl: 12, maximal 25

Fr.

Fr.

3150.–

380.–

Leistungen

  • Bequemer Reisebus ab / bis Zürich
  • Gutes Mittelklassehotel in St. Moritz
  • 6 Hauptmahlzeiten und Silvesterabend
  • Alle Eintritte und Führungen
  • Klimaneutral durch CO2-Kompensation
rhz reisen
Badstrasse 31
Postfach
5400 Baden
+41 (0)56 - 221 68 00 info@rhzreisen.ch
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
9 - 17 Uhr
AGB  /  Impressum  /  Sitemap  /  © 2019 rhz reisen  |  Webdesign by tourdata.ch