Registanplatz Samarkand Kirche Brancion Kairouan Moschee Kühe mit Anhänger
 

Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen


Vertragsgegenstand und -abschluss
Diese Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen regeln die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und RHZ-Reisen AG für alle von RHZ veranstalteten Reisearrangements. Sie finden nicht Anwendung bei Vermittlung von Flugscheinen und Angeboten von anderen Reiseveranstaltern. In diesen Fällen gelten deren eigene Vertragsbedingungen. Der Vertrag zwischen Ihnen und RHZ-Reisen kommt mit der vorbehaltlosen Annahme Ihrer schriftlichen, telefonischen oder persönlichen Anmeldung bei Ihrer Buchungsstelle zustande.

Anmeldung und Zahlungsbedingungen
Wir bitten Sie, für die Anmeldung das RHZ-Anmeldeformular zu verwenden. Mit Zugang der Reisebestätigung ist eine Anzahlung von ca. 20 % des publizierten Arrangementpreises fällig. Die Restzahlung ist bis spätestens 4 Wochen vor Abreise zu leisten.

Preisänderungen
In Ausnahmefällen ist es möglich, dass der vereinbarte Preis erhöht werden muss. Bei nachträglichen Flugpreiserhöhungen, Treibstoffzuschlägen, erhöhten Flughafentaxen, neuen oder erhöhten staatlichen Gebühren und Steuern sowie starken Wechselkursänderungen behält sich RHZ-Reisen das Recht vor, Ihnen Preisdifferenzen bis spätestens 30 Tage vor Abreise nachzubelasten oder zurückzuerstatten. Erhöht sich der vereinbarte Preis um mehr als 10 Prozent, so haben Sie das Recht, innert 5 Tagen kostenlos zu annullieren.

Annullationsbestimmungen:
Bis 91 Tage vor Abreise wird eine Bearbeitungsgebühr von Fr. 50.– pro Person erhoben. Für kurzfristige Annullationen gilt:

90 – 61 Tage vor Reisebeginn:
10 % des Reisepreises

60 – 36 Tage vor Reisebeginn:
25 % des Reisepreises

35 – 26 Tage vor Reisebeginn:
40 % des Reisepreises

25 – 5 Tage vor Reisebeginn:
80 % des Reisepreises

Annullation ab 4 Tagen vor Abreise, Nichterscheinen oder vorzeitiger Abbruch der Reise: 100 % des Reisepreises.

Die Annullation hat schriftlich zu erfolgen,wobei das Datum des Poststempels massgebend ist. Bei Zusatzwünschen sowie bei Klein- und Spezialgruppen können separate Annullationsbedingungen gelten .

Haftungsausschlüsse und -beschränkungen
Wir haften für eine fachlich einwandfreie Organisation unserer Reisen und beachten die sorgfältige Auswahl der verschiedenen Leistungsträger (Veranstalter, Flug- und Schiffsgesellschaften, Carunternehmen, Hotels usw.).
RHZ-Reisen haftet nicht für Folgen, die durch höhere Gewalt (z.B. Naturkatastrophen, Epidemien, Unruhen) Fehler von Leistungsträgern, Streiks, Verspätungen oder Verschulden der Reiseteilnehmenden entstehen.
Enthalten internationale Abkommen Beschränkungen der Entschädigung bei Schäden aus Nichterfüllen oder nicht gehöriger Erfüllung, so haftet RHZ-Reisen nur im Rahmen dieser Abkommen. Diese bestehen vor allem für den Flugverkehr, die Bahn- und Schifffahrt.
RHZ-Reisen haftet nicht für Personenschäden, Tod, Körperverletzungen und Erkrankungen, Sach- und Vermögensschäden, wenn die Schäden nicht nachweislich von RHZ-Reisen verschuldet worden sind. Für Sach- und Vermögensschäden ist die Haftung von RHZ-Reisen auf maximal die zweifache Höhe des Reisepreises beschränkt.
RHZ-Reisen haftet nicht für Leistungsstörungen, die im Zusammenhang mit Leistungen entstehen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Opern-, Konzert, Theater-, Ausstellungsbesuch, fakultative Ausflüge usw.)

Einreise-, Zoll, Gesundheitsvorschriften
Wir weisen Sie auf die jeweiligen Einreisevorschriften hin und sind Ihnen für die Einholung der Visa behilflich, Sie sind aber für die Einhaltung der Einreise-, Gesundheits-, Pass- und Visavorschriften selber verantwortlich. Sollte ein Reisedokument nicht erhältlich sein, wird es ohne unser Verschulden zu spät ausgestellt oder wird die Einreise verweigert, und müssen Sie deshalb die Reise absagen, gelten unsere Annullationsbestimmungen. Unsere Einreise-Angaben gelten für Personen mit Bürgerrecht und Wohnort in der Schweiz.

Einzelzimmer, halbe Doppelzimmer
Es sind manchmal nur wenige Einzelzimmer vorhanden, die nur bei frühzeitiger Anmeldung erhältlich sind. In einigen Hotels sind die Einzelzimmer klein und weniger gut eingerichtet als Doppelzimmer. Der Zuschlag ist jedoch nicht abhängig von der Zimmerqualität.
Wenn trotz vorliegender Hotelbestätigung an einem Ort kein Einzelzimmer verfügbar ist, hat der oder die Teilnehmende lediglich Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Einzelzimmer-Zuschlags. Bei Buchung eines halben Doppelzimmers bleibt die Umteilung in ein Einzelzimmer gegen entsprechenden Mehrpreis vorbehalten, wenn kein Zimmerpartner gefunden werden kann.

Zusatzwünsche
Bei Zusatzwünschen (individuelle Hin- und Rückreise; Buchungen eines nicht in unserem Programm aufgeführten Hotels, Verlängerungen usw.) verrechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von Fr. 50.– pro Person. Bei kurzfristigen Anmeldungen (innerhalb 2 Wochen vor Abreisedatum) behalten wir uns vor, ebenfalls eine Gebühr von Fr. 50.– zu erheben.

Versicherungen
Bei unseren Reisen ist eine Annullations- und Extrarückreisekosten-Versicherung obligatorisch mit Ausnahme ein- bis viertägiger Fahrten. Unsere Jahresreiseversicherung umfasst Annullation und Extrarückreise. Wir empfehlen auch den Abschluss einer Gepäckversicherung und die Leistungsüberprüfung der eigenen Unfall- und Krankenversicherung.

Bahnfahrten
Bei Reisen mit Bahnfahrten wird der Besitz eines SBB-Halbtaxabos vorausgesetzt. Der Reisepreis ist auf dieser Basis berechnet.

Programmänderungen, Wechsel der Reiseleitung
Programm-, Flugplan- und Hoteländerungen bleiben vorbehalten. Es steht im Ermessen des Organisators, andere als im Programm erwähnte Fluggesellschaften zu benutzen, den ausgeschriebenen wissenschaftlichen Reiseleiter notfalls durch einen anderen zu ersetzen.

Beanstandungen
Sollten Sie während der Reise Anlass zu Beanstandungen haben, so müssen Sie diese sofort unserer RHZ-Vertretung oder dem Leistungsträger bekannt geben, sofern dies möglich ist. Diese sind nicht berechtigt, irgendwelche Ansprüche anzuerkennen, dies ist aber eine Voraussetzung für das Geltendmachen Ihrer Ersatzansprüche. In allen Fällen müssen Ersatzbegehren begründet bis spätestens 30 Tage nach der Reise schriftlich bei RHZ-Reisen in Baden eingereicht werden.

Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter
Der Reiseveranstalter kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reiseveranstaltungsvertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen.

a) ohne Einhaltung einer Frist
wenn der oder die Reisende die Durchführung der Reise nachhaltig stört oder sich vertragswidrig verhält. Kündigt der Reiseveranstalter, so behält er den Anspruch auf den Reisepreis, muss jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen anrechnen lassen.

b) bis 2 Wochen vor Reiseantritt
bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl (bei kritischem Buchungsstand werden die Teilnehmenden in der Regel einen Monat vor Abreise informiert). Der Rücktritt ist den Reisenden unverzüglich zu erklären. Die Reisenden erhalten den eingezahlten Reisepreis umgehend zurück.

c) kurzfristig (nur im äussersten Notfall)
bei Streiks, Unruhen, Ereignissen höherer Gewalt, behördliche Massnahmen, Ausfall des wissenschaftlichen Reiseleiters (Unfall, Krankheit usw.).

Auf die Rechtsbeziehung zwischen Ihnen und RHZ-Reisen AG ist schweizerisches Recht anwendbar. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Baden.


rhz reisen · Badstrasse 31 · Postfach · 5400 Baden · Telefon 056 221 68 00