Mo - Fr / 9 - 12 Uhr / 13 - 17 Uhr +41 (0)56 - 221 68 00
info@rhzreisen.ch

Wien: Die grossen Kunstmuseen!

wien – die grossen kunstmuseen

Winterlicher Exkurs durch die abendländische Kunstgeschichte

Reiseprogramm

1. Tag (Mo): Stephansdom und Albertina

Flug von Zürich nach Wien; nachmittags Spaziergang durch Wiens Altstadt mit Stephansdom. Bis in den Abend hinein widmen wir uns den Meisterwerken der Klassischen Moderne in der Albertina, u.a. mit Cézanne, Munch, Picasso und Francis Bacon. Ihr 5*-Hotel MERIDIEN liegt nur wenige Gehminuten von den wichtigsten Museen entfernt.

2. Tag (Di): Kunsthistorisches Museum, die Erste

Die abendländische Kunstgeschichte in einem der hochkarätigsten Museen der Welt: Über erzählfreudige Exponate aus Antike und Mittelalter gelangen wir mit der Gemäldegalerie zum Herzstück des Museums und erleben, wie neu und frisch uns die Werke altdeutscher und niederländischer Meister angehen, u.a. mit Cranach, Dürer, Breughel und Vermeer. Im Ephesos-Museum widmen wir uns dann dem berühmten Partherfries.

3. Tag (Mi): Kunsthistorisches Museum, die Zweite

Heute nehmen wir uns in den grosszügigen Sälen des KHM die Malerfürsten aus Italien und Spanien vor: Besonders Renaissance und Barock sind mit grossartigen und inspirierenden Werken vertreten, u.a. von Raffael, Giorgione, Arcimboldo, Velázquez und Poussin. Im Naturhistorischen Museum gleich gegenüber schauen wir uns dann eine steinalte und zugleich ewig junge Dame an!

4. Tag (Do): Museum der Akademie – Sammlung Leopold

Im Akademiemuseum widmen wir uns dem sinnlichen Genius Peter Paul Rubens’ und den surrealen Bildschöpfungen des Hieronymus Bosch: Woher kommen alle diese «Gesichter»? Die Sammlung des Museums Leopold repräsentiert die rasanten Entwicklungen der modernen Kunst in Wien seit der Zeit um 1900; wir schauen intensiv auf Klimt, Kokoschka und Egon Schiele, bei dem die Frage aufkommen mag, wieviel Leiden die Kunst braucht, um genial zu entflammen.

5. Tag (Fr): Secession und Belvedere

Das Secessionsgebäude gilt mit seiner Ausstattung im Sinne des Gesamtkunstwerkes als ein Ausgangspunkt der frühen Wiener Moderne: Klimts «Beethovenfries» setzt hier bizarre Akzente. Bis zum Nachmittag widmen wir uns schliesslich der inspirierenden Kunstsammlung des Oberen Belvedereschlosses; unverzichtbar dabei: Gustav Klimts weltberühmter «Kuss»! Am frühen Abend Rückflug nach Zürich.

Tief im Winter lebt es sich gut und behaglich in den Museen und Kaffeehäusern der österreichischen Metropole. Kunstsammlungen von Weltrang laden zu ausführlichen und gedankenvollen Spaziergängen durch die abendländische Kunstgeschichte ein: Unser Schauweg führt von der Antike im Ephesos-Museum über gotische Pracht im Stephansdom bis zur Moderne um Klimt, Schiele und Kokoschka und den Wiener Aktionismus. Dazwischen: Dürer, Parmigianino, Rembrandt, Hieronymus Bosch und Picasso. Und bei Gelegenheit im Hawelka eine Melange mit Kaiserschmarrn - süsser die Kunst nicht sein kann!

«Expeditionen ins Ästhetische» nennt der Kunst-historiker Stephan Sievers seine Reisen. Antike, frühes Mittelalter und klassische Moderne bilden dabei die inhaltlichen Spannungspole, seine Vorträge setzen sich intensiv mit dem Ringen der Künstler um Vollendung auseinander. Immer auf der leidenschaftlichen Suche nach dem Wesen der Kunst,wünscht er sich Mitreisende, die Lust auf Dramaturgie mit schönen Spaziergängen und Gaumenfreuden verbinden möchten.

konzept & Leitung:

Stephan Sievers

5 Reisetage

13.01. - 17.01.2020 (Montag bis Freitag)

Leistungen

  • Flüge Zürich - Wien retour
  • Bus für Flughafentransfers, öffentliche Verkehrsmittel innerhalb der Stadt
  • Alle Eintritte und Besichtigungen
  • 5*-Hotel Le MERIDIEN, 3 Hauptmahlzeiten
  • Klimaneutral durch CO2-Kompensation

Preise

ab/bis Zürich

Einzelzimmerzuschlag

Mindest-Teilnehmerzahl: 12, maximal 18

Fr.

Fr.

1760.–

380.–

rhz reisen
Badstrasse 31
Postfach
5400 Baden
+41 (0)56 - 221 68 00 info@rhzreisen.ch
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
9 - 12 Uhr / 13 - 17 Uhr
AGB  /  Impressum  /  Sitemap  /  © 2019 rhz reisen  |  Webdesign by tourdata.ch